An alle Vereinsmitglieder

Vereinsnachrichten

Offener Brief des Gesamtvorstands an alle Vereinsmitglieder

Liebe Vereinsmitglieder,

so wie das gesamte öffentliche Leben und nahezu alle Bereiche des Geschäftslebens ist auch unser Verein massiv durch die zwingend erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Coronavirus-Pandemie betroffen.

Drastische Maßnahmen sind absolut unausweichlich und werden noch für einige Zeit unausweichlich bleiben. Mittlerweile dürfte allen klar geworden sein, dass eine erfolgreiche Eindämmung – oder zumindest eine wirksame Verlangsamung – der Coronavirus-Pandemie nur durch unser aller Handeln bzw. Unterlassen in Respekt vor der eigenen Gesundheit und der Gesundheit anderer zum Erfolg führen kann.

Schon vor knapp zwei Wochen haben wir daher unseren gesamten Sportbetrieb und die Gesangsstunden unseres Chors eingestellt und unsere Sportanlagen sowie alle unsere Räumlichkeiten geschlossen. Auch wenn dies für uns alle, die in unserem Verein Sport treiben oder singen, ein tiefer Einschnitt war, so waren wir uns im Vorstand gemeinsam mit unseren Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleitern schnell einig, dass wir durch unseren Sport- und Kulturbetrieb nicht als Multiplikator für den Corona-Virus wirken dürfen und dass es unsere Pflicht ist, durch die vollständige Einstellung unserer Angebote zum Schutz gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus beizutragen.

Dieser Schritt hat für unseren Verein aber eine Reihe von gravierenden organisatorischen und wirtschaftlichen Konsequenzen. Als Verein mit eigenen Liegenschaften und Sportanlagen sind wir in besonderer Weise betroffen: auch ohne aktuellen Betrieb müssen wir unsere Anlagen weiter pflegen und in gutem Zustand erhalten. Für unsere Räumlichkeiten fallen weiterhin Betriebskosten an. Für den Unterhalt unserer Liegenschaft haben wir festangestelltes Personal, dass auch weiter uneingeschränkt erforderlich ist und dem gegenüber wir soziale Verantwortung tragen und wahrnehmen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist völlig offen, wann wir unseren Sport- und Kulturbetrieb wieder aufnehmen können, um euch in gewohnter Weise gepflegte Sportanlagen und sonstige Räumlichkeiten sowie gut ausgebildete Übungsleiterinnen und Übungsleiter anbieten zu können.

In dieser Situation sind wir besonders darauf angewiesen, dass ihr, liebe Mitglieder, zu der Idee unseres Vereinsgedankens steht. Unser Verein ist eine Gemeinschaft, die getragen durch unser aller umfangreiches ehrenamtliches Engagement  Breitensport in unterschiedlichsten Formen und auf unterschiedlichen Leistungsebenen anbietet. Neben unserem Engagement für unseren Sport oder unseren Chor, neben den unmittelbaren Vereinsaktivitäten zeigt sich dieses Engagement auch in Form des Mitgliedsbeitrags, der seinem Wesen nach kein „Leistungsentgelt“ darstellt, sondern ein Beitrag dafür ist, dass wir alle Teil der Vereinsgemeinschaft sind und diese Gemeinschaft mittragen. Unabhängig von der rechtlichen Situation appellieren wir an alle: steht eurem Verein SKV Rot-Weiß Darmstadt 1954 e.V. in dieser schwierigen Zeit zu Seite!

Aktuell sind unsere Webseite für den Hauptverein sowie verschiedene Facebook- und Instagram-Accounts für unsere Abteilungen, unsere wichtigsten Kommunikationswege zwischen unseren Mitgliedern und dem Vorstand und den Abteilungen. Da „face-to-face“ Kontakte im Moment nur sehr eingeschränkt möglich sind, bemühen wir uns gegenwärtig darum einen Chat-Room oder eine andere Möglichkeit des elektronischen Dialogs aufzubauen, wo wir alle miteinander in Kontakt bleiben können. Selbstverständlich bleiben wir nach wie vor per E-Mail erreichbar: vorstand@rot-weiss-darmstadt.de.

Wir werden uns bemühen, diese schwierige Phase gut zu überstehen, und wir arbeiten schon jetzt daran, dass wir „nach-Corona“ unseren Sportbetrieb zügig wieder aufnehmen können. Heute kann uns aber niemand sagen, wie lange diese Phase anhalten wird. Wir wissen noch nicht, welche Veränderungen sich ergeben werden, an die wir uns anpassen müssen.

Wir werden uns auf unsere Stärke besinnen, auf die Lebendigkeit, das Engagement, die Kreativität und den Gemeinsinn von uns allen, um unseren Verein mit seinen Angeboten für uns alle, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene wieder gestärkt nach dieser Krise aufstellen zu können.

Ein starkes solidarisches Gemeinwesen ist nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie ein wertvolles Gut, sondern muss immer gepflegt und gestärkt werden. Vielleicht ist das eine der wenigen Erkenntnisse, die wir zum jetzigen Zeitpunkt schon aus der Corona-Krise ziehen können.

Über die weitere Entwicklung und über die Wiederaufnahme unseres Sportbetriebs und unseres Chors werden wir euch unserer Webseite auf dem Laufenden halten.

Bleibt bitte alle solidarisch, rücksichtsvoll und gesund!

Der Gesamtvorstand,
Harry Distelmann, Hans Fürst, Raffaele Kubal, Jürgen Hornung, Reinhold Hafermehl, Manfred Schmidt, Norbert Jutzler, Horst Vogel, Michael Karrer, Jürgen Schlitt, Martin Splinter, Sven Schnellbächer, Alessa Scholz, Norbert Dallmann, Julia Baumann, Susanne Götz, Brigitte Keuper-Goldenstein und Patrick Bogdan

Bericht der JHV 2020

Vereinsnachrichten

Die wegen Corona verschobene Jahreshauptversammlung 2020 fand am Freitag, den 26. Juni 2020 statt. Bei Einhaltung der...

Weiter Lesen

JHV: Neuer Termin

Vereinsnachrichten

Wann: 26.06.2020 um 19:00 Uhr Wo: Im Vereinshaus “Am Waldsportpark” Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme!...

Weiter Lesen